Energy Infrastructure Partners und Crédit Agricole Assurances erwerben 25% an Repsol Renovables

Energy Infrastructure Partners und Crédit Agricole Assurances erwerben 25% an Repsol Renovables
MADRID 9. Juni 2022 – Crédit Agricole Assurances, der erste Bankenversicherer in Europa und, Energy Infrastructure Partners (EIP), ein führender Investor im Bereich der Energy Transition, verkünden die Unterzeichnung einer Vereinbarung über den Erwerb einer 25% Beteiligung an Repsol Renovables, dem Tochterunternehmen für erneuerbare Energien von Repsol S.A. für einen impliziten Unternehmenswert von € 4.4 Mrd.

Repsol Renovables verfügt über eine fertiggestellte Stromerzeugungskapazität von 1.6 GW – ein Mix aus Windparks, Solaranlagen und Wasserkraftwerken an verschiedenen Standorten in Spanien, Chile sowie in den USA. Gemeinsam mit Crédit Agricole Assurances und EIP, plant Repsol eine Strategie um die installierte Gesamtkapazität vor Ende des Jahrzehnts zu erhöhen und 20 GW bis 2030 zu erreichen.

Das Konsortium aus Fonds verwaltet von Crédit Agricole Assurances und EIP wird nach dem endgültigen Abschluss, der für das vierte Quartal vorgesehen ist, einen Anteil von 25% an Repsol Renovables halten. Die Transaktion unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen sowie der Zustimmung der Aufsichtsbehörden.

Philippe Dumont, CEO von Crédit Agricole Assurances vermerkt, «Im Einklang mit dem Engagement der Crédit Agricole-Gruppe für den Klimaschutz, trägt Crédit Agricole Assurances durch Investitionen in die Energiewende aktiv zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft bei. Diese Investition an der Seite von Repsol und EIP ist ein weiterer wichtiger Schritt, um unser Ziel, eine installierte Leistung von 14 GW bis 2025, zu erreichen».

«Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Investoren die Chance bieten können, sich an einer Plattform für erneuerbare Energien dieser Grössenordnung und dieses Kalibers zu beteiligen», kommentiert Roland Dörig, Managing Partner von EIP. «Die Zusammenarbeit mit Repsol wird uns bei der Umsetzung unserer ehrgeizigen Wachstumspläne und beim weiteren Ausbau der Präsenz von EIP in Nord- und Südamerika unterstützen,» ergänzt EIP Co-Leiter für Investitionen, Peter Schümers.

Mit der fast 100-jährigen Unternehmensgeschichte hat Repsol seine Grösse als vertikal integrierter sowie börsennotierter Grossanbieter auf dem Öl- und Gasmarkt mit einer Marktkapitalisierung von mehr als € 20 Mrd. genutzt, um sich zu einem der führenden Anbieter in den Bereichen erneuerbare Energien und Dekarbonisierung in Europa und Nordamerika zu entwickeln.

Neue Märkte, neue Technologien und neue Perspektiven im Bereich Energieinfrastruktur

Die Plattform profitiert in wirtschaftlicher Hinsicht von Stromabnahmeverträgen mit Tech-Giganten wie Microsoft oder Amazon. Diese langfristigen Lieferverträge schützen das Unternehmen vor Volatilität an den Energiemärkten.

Crédit Agricole Assurances und EIP planen, nach Abschluss der Transaktion, die weitere Diversifizierung der Plattform zu unterstützen. Diese Pläne umfassen den Eintritt in neue Märkte sowie die Integration ergänzender Technologien wie Offshore-Windparks.

Das Unternehmen mit Sitz in der spanischen Hauptstadt Madrid ist in mehr als 30 Ländern vertreten und hat sich zum Ziel gesetzt bis 2050 klimaneutral zu werden.

Das Konsortium wurde beraten von Crédit Agricole Corporate & Investment Bank und Greenhill & Co. (M&A) sowie Herbert Smith Freehills and Linklaters (Recht).

Crédit Agricole Assurances
Crédit Agricole Assurances, Frankreichs grösste Versicherungsgruppe, vereint unter sich die Tochtergesellschaften im Versicherungsmarkt der Crédit Agricole. Die Gruppe bietet eine Reihe von Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen; Sparen, Altersvorsorge, Krankenversicherung, Privatversicherung und Sachversicherung an. Die Produkte und Dienstleistungen werden in Frankreich von Crédit Agricoles Banken vertrieben und von Finanzberatern und Versicherungsmaklern in acht weiteren Ländern der Welt. Die Versicherungsgesellschaften der Crédit Agricole Assurances bedienen Privatpersonen, Freiberufler, Landwirte und Unternehmen. Crédit Agricole Assurances hat 5,300 Mitarbeiter. Seine Prämieneinnahmen beliefen sich Ende 2021 auf EUR 36.5 Mia. (IFRS).
www.ca-assurances.com

Kontakt Press-Team
Françoise Bololanik + 33 (0)1 57 72 46 83 / 06 25 13 73 98
service.presse@ca-assurances.fr

Energy Infrastructure Partners AG
Energy Infrastructure Partners AG ist ein Schweizer Verwalter von Kollektivvermögen, der sich auf qualitativ hochwertige Grossprojekte im Bereich der erneuerbaren Energien und systemkritische Energieinfrastrukturanlagen konzentriert. Mit einem verwalteten Vermögen von über CHF 4 Mia. nutzt EIP sein umfangreiches Branchennetzwerk, seine umfassende Transaktionserfahrung und seine engen Partnerschaften mit Energieversorgern und der öffentlichen Hand, um Lösungen für institutionelle Anleger weltweit zu entwickeln und zu verwalten. Die Kunden von EIP fokussieren sich hauptsächlich auf Pensionskassen, Versicherungsgesellschaften und grosse Family Offices, die Investitionen in langfristige, transparente und Cashflow-generierende Anlagen suchen, die auch zur Sicherheit der Energieversorgung, einer positiven ökonomischen, ökologischen und sozialen Entwicklung sowie zur Altersvorsorge der Bevölkerung beitragen.

Kontakt Press-Team
Dr. Anna Sexton + 41 (0) 58 330 61 33
media@energy-infrastructure-partners.com

Disclaimer

Dieses Dokument stellt keine individuelle Anlageberatung dar und entbindet den Empfänger nicht davon, eine eigene Beurteilung bezüglich einer Anlage vorzunehmen. Der Empfänger darf keine Anlageentscheidungen allein auf der Grundlage der in diesem Dokument enthaltenen Informationen treffen und muss, falls erforderlich oder angemessen, in Absprache mit externen Beratern die Informationen auf der Grundlage der individuellen Umstände des Empfängers hinsichtlich Eignung und Angemessenheit sowie aller rechtlichen, regulatorischen, steuerlichen, buchhalterischen oder sonstigen Konsequenzen, die eine solche Anlage haben kann, bewerten.

Copyright © 2023 Energy Infrastructure Partners AG. Alle Rechte vorbehalten.

More News